Bonativo bringt den Wochenmarkt nach Hause

Die App Camudi bei Rocket Internet ist der Eingang zu Camudi, hier werden gebrauchten Fahrzeuge in 18 Länder verkauft und gekauft. Jetzt kommt Bonativo an den Start, Produkte aus der Region, die in der Region verkauft werden sollen. Thomas Wos meint „dafür gibt es nicht nur einen realen Markt, sondern es dürfte rund um eine gute Sache werden. Win-win für Produzent, Kunde und die App“.
Laut Umfrage werden von 75% der deutschen Bevölkerung regionale Erzeugnisse bevorzugt. Diese Umfrage zeigt, dass selbst Bio hintendran liegt. 70% der Verbraucher sind bereit für regionale Produkte mehr auszugeben, als für gleiche Angebote aus anderer Herkunft. Diese Erkenntnisse stehen gegen die allgemeine Meinung, dass in Deutschland eher das Gegenteil der Fall ist. Während in der Schweiz die Hälfte des Umsatz aus dem Lebensmittelhandel kommt, macht es in Deutschland nur ein Drittel aus. Da muss sich Bonativo eine besonders gute Marketingstrategie ausdenken, um erfolgreich zu werden. In Berlin hat Bonativo um die 400 Artikel in Sortiment, Thomas Wos fragt sich nun, würde er 4,99€ für eine Schokolade bezahlen, 4,89€ für Feldsalat oder 1,19€ für ein Liter laktosefreie Milch bezahlen? Die Milch, das wohl eher, aber Feldsalat und Schokolade? Was bekommt der Bauer für diesen Salat? Der Preis, der wäre doch eher denkbar. Thomas Wos meint allerdings „ich habe mich bei Bonativo umgeschaut, seit wann ist Ingwer ein regionales Produkt? Hat meine Region Indien annektiert?“.