Onlineshop Video (Teil 2)

Gestern hatte sich Thomas Wos mit der Möglichkeit ein Video zu drehen, um den Verkauf anzukurbeln beschäftigt. Jetzt befassen wir uns mit weiteren Tipps.

Filmchen abdrehen, eine Möglichkeit ist, dem Profi alles in die Hand zu drücken, aber die Frage ist, können Sie sich, das leisten? Wenn die Kosten, das Budget übersteigen, kommen Sie nicht weiter. Der Clip soll Ihren Umsatz ankurbeln, nicht die Verluste. Die bestmögliche Beleuchtung ist hier nicht ganz bedeutungslos, Ihr Artikel sollte so perfekt wie möglich in Szene gesetzt werden.

Beleuchtung

Eine kostspielige Kamera ist nicht notwendig, mit einer Spiegelreflexkamera mit Videofunktion, sind Sie bestens ausgerüstet, um den ersten Versuch zu wagen. Auch der Ton ist wichtig, Geräusche, die wir ständig hören, nehmen wir nicht mehr bewusst wahr, der Zuschauer Ihres Videos wird diese aber als störend empfinden. Also, vor dem Drehen bewusst zuhören, was die Umgebung von sich gibt. Nachdem das Filmchen abgedreht wurde, geht es ans Schneiden. Thomas Wos „ich empfehle das Programm VideoPad, damit können Sie die Aufnahme schneiden und den Ton bearbeiten."

Zu guter Letzt möchte Thomas Wos daran erinnern, wie wichtig es ist, dass die Suchmaschinen, ins besondere Google, ihr Video findet. Wählen Sie ihre Keywords mit bedacht, sowohl bei Youtube als auch bei Vimeo können die Filmchen eingebettet werden, sodass diese sich schneller im Netz verbreiten. Bei FB kann das Video hochgeladen werden, auch Clipfisch ist eine Option. Und jetzt machen Sie sich an die Arbeit während Thomas Wos Ihnen die Daumen drückt.

Ein paar Beispiele für kürze Videos:

Youtube

Und noch eins Youtube

Thomas Wos ist sicher, Sie können es besser.