Unlauterer Wettbewerb

Likes für Facebook kaufen kann als unlauteren Wettbewerb bestraft werden.
Eine aktuelle Entscheidung in Stuttgart über ein Unternehmen, der sich einfach 14500 Likes kaufte machte in diesen Tagen Schlagzeilen. In diesen speziellen Fall kam der Betrug raus, weil die gekauften Likes aus diversen exotischen Ländern kamen. Die Liker waren unter anderen aus Indonesien, Indien und auch Brasilien, Länder in den der Betrieb nicht tätig war. Das Landgericht Stuttgart erkannte es als „irreführende Werbung“ gemäß §5 Absatz 1 der UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb). Im Internet offerieren mehrere Unternehmen Likepakette ab 50 Euro für eine Anzahl xxx Likes. Thomas Wos „likes sollten durch Handarbeit entstehen, einfach deswegen, weil likes aus Übersee oder Indien ohnehin nichts nutzen. Wer im deutschsprachigen Raum als Unternehmen aktiv ist, braucht auch Fans aus diesem Sprachraum. Deswegen mein Rat, wirklich gut funktioniert es nur durch handarbeit! Letztlich sollen Leute nicht nur die eigene Seite liken sondern auch Traffic erzeugen und zwar auf die eigene Webseite oder den eigenen Blog“.

Quelle: Networkinformer