Von Amazon lernen

Der E-Commerce Riese Amazon hat mit den neuen Quartalszahlen wieder einmal die unterschiedlichsten Gefühle bei der Konkurrenz zum Vorschein gebracht. Amazon gehört längst nicht mehr zu den jüngsten E-Commerclern, darf aber trotzdem, oder gerade deshalb, nicht unterschätzt werden. Das Unternehmen ist gewachsen, aus der Buchplattform ist in rasanter Zeit, ein online Bloomingdales geworden.

Amazon wirft ständig neu und weltweit Projekte auf den Markt und dass permanent. Es ist, als würde Amazon ständig neue Unternehmen gründen. Internationale Teams verteilen sich auf die Amazon Projekte (Elektronik, Handelswaren und Media, auch der Bereich „Andere“ wird nicht vernachlässigt). Amazon Gründer Jeff Bezos soll seine Idee auf eine Serviette skizziert haben.

Thomas Wos hat kurz über die Frage nachgedacht, warum Amazon sich einer so großen Beleibtheit erfreut. Die weit gefächerte Palette an Waren mag auf den Besucher wie ein Magnet wirken, warum woanders suchen, wenn sie hier alles bekommen. Auf jeden Fall wird das Angebot ständig ausgebaut. Produktempfehlungen, günstige Preise, der Kundenservice sind weitere Gründe. Dazu kommt, dass Amazon eine Plattform für Verkäufer besitzt, jeder kann einen eigenen Amazon-Shop haben. Große und kleine Händler profitieren von den Besucherzahlen und der Stammkundschaft des E-Commerce Riesen. Die zwei Großen „Amazon“ und „e-bay“ sind für viele Neustarter das Sprungbrett in den E-Commerce, ein großer Prozentsatz davon mit sehr guten Ergebnissen.

Egal ob Sie einen selbst gebauten Shop haben oder bei einer Plattform ihre Produkte anbieten, lernen Sie von denen, die den E-Commerce revolutionieren und machen Sie es besser.